Deutsch
EnviroFALK AG
Gewerbestrasse 5
6330 Cham
Schweiz
Tel.: +41 41 7404414

Wasseraufbereitung für die Metallindustrie

Die Herstellung von VE-Wasser und die Kreislaufführung von industriellem Prozesswasser sind unser Metier.

Zwischen den verschiedenen Produktionsschritten und vor der Weiterverarbeitung müssen Metallprodukte sorgfältig gereinigt werden. Durch den Reinigungsprozess werden die unterschiedlichsten Rückstände aus der Bearbeitung wie Öle, Fette und Partikel entfernt und eine fleckenfreie Trocknung gewährleistet.

EnviroFALK Wasseraufbereitungsanlagen stehen für umweltfreundliche und ressourcenschonende Lösungen.

 

Anwendungen:
  • VE-Wasser Herstellung
  • VE-Wasser Kreislaufführung
  • Spülwasseraufbereitung
  • Reinigungsbadpflege
  • Prozesswasser für:
    -Kühlschmiermittel
    -Lackherstellung
    -Beizen
    -Bandbehandlung
    -Kühlwasser
Techniken:
  • Ionenaustausch
  • Umkehrosmose
  • Micro-Ultrafiltration
  • Elektrodeionisation (EDI)
  • Filtration

Ihre Ansprechpartner

Herr Henri Altorfer
Tel. +41 41 740 44 59
henri.altorfer@envirofalk-zg.ch

Herr Pascal Sacchi
Tel. +41 41 740 44 14
pascal.sacchi@envirofalk-zg.ch


EnviroFALK Umkehrosmoseanlage 2 x 20 m³/h zur Herstellung von teilentsalztem Wasser
EnviroFALK Umkehrosmoseanlage
2 x 20 m³/h zur Herstellung von teilentsalztem Wasser

 


EnviroFALK Microfiltrationsanlage zur Elektrolytaufbereitung

Schaeffler Grohe Kistler

Kontinuierliche Produktion bei Schaeffler

EnviroFALK Prozesswassertechnik für die Herstellung von Motorenelementen in China

Schaeffler, mit Stammsitz in Herzogenaurach, ist mit seinen Produktmarken INA, LuK und FAG ein weltweit führender Anbieter von Wälzlagern und Linearprodukten sowie ein renommierter Zulieferer der Automobilindustrie für Präzisionskomponenten und Systeme in Motor, Getriebe und Fahrwerk.

Aus der Unternehmenssparte Automotive stand ein Produktionsbetrieb in China vor der Aufgabe, in der Fertigung einen kontinuierlichen Reinigungsprozess zu erreichen. EnviroFALK löste die Aufgabe mit einer Prozesswasseranlage, die das Badvolumen von 700 Litern einmal pro Stunde aufarbeitet. Ergänzt wurde die Installation in dem Produktionsbetrieb um eine Reinwasser Kreislaufanlage.


Prozesswasseranlage für Schaeffler kurz vor der Auslieferung: Hier erfolgen Tests mit Probeläufen, Abschluss-Diagnostik und Freigabe durch den Kunden im Leistungszentrum von EnviroFALK in Westerburg.

 

Silikatfreies Spülwasser sorgt für glänzendes Duscherlebnis

GROHE verbannt Silikate aus dem Produktionsprozess

Der Name GROHE steht für hochwertige Armaturen in Bad und Küche. Für die farbigen, besonders kratzfesten Oberflächen sorgt eine PVD-Beschichtungsanlage. Nur wenige Mikrometer dick wird damit die Schicht aus Messing, Zink-Druckguss, ABS-Kunststoff oder Chrom aufgetragen. Für Haltbarkeit und gleichmäßige Farbgebung muss die Oberfläche der Armaturen zuvor sorgfältig von jeder Verschmutzung wie Fingerprints, Staub und Galvanikrückständen befreit werden. Dafür ist bei GROHE bereits seit ein paar Jahren eine Mehrkammer-Ultraschall-Reinigungsanlage in Betrieb, deren letzte zwei Spülbäder mit hochreinem VE-Wasser im Kreislauf betrieben werden. Probleme bereiteten allerdings die im Stadtwasser vorhandenen Silikate, die immer wieder in die VE-Spülen verschleppt werden. Ein erhöhter Verbrauch an Mischbett Ionenaustauschern sowie Flecken auf den Produkten waren die Folgen.

Die Anwendungsberater von EnviroFALK entschieden, die Silikate so früh wie möglich aus dem Prozess zu entfernen: Sie stellten den Betrieb der Spülen zwischen der alkalischen Reinigung und dem VE-Wasser von Stadtwasser auf Permeat um. Eine Energie effiziente EnviroFALK Umkehrosmose erzeugt silikatfreies Spülwasser mit einem Leitwert von ca. 80 µS/cm. Erhebliche Einsparungen bei Spülwasser und Abwasser, Strom für die Heizung sowie deutlich längere Standzeiten der Mischbett Ionenaustauscher durch die Entlastung des VE-Wasserkreislaufs sorgen so für eine sehr schnelle Amortisation der Anlage bei gleichzeitiger Sicherung der Produktqualität.

 


EnviroFALK Umkehrosmoseanlage für silikatfreies Spülwasser.

 

Kistler Instrumente AG optimiert mit der EnviroFALK AG die Teilereinigung

Neue Prozesswassertechnik für den Reinigungsraum in der Produktion

Die Kistler Instrumente AG zählt weltweit zu den führenden Anbietern von Druck-, Kraft-, Drehmoment- und Beschleunigungssensoren sowie darauf abgestimmter Elektronik und Software. Kistler Sensoren werden in der Fahrzeugentwicklung eingesetzt zur Weiterentwicklung von Verbrennungsmotoren und zur Optimierung von Fahreigenschaften, Fahrzeugsicherheit und Fahrkomfort. In der Produktion überwachen und steuern Produkte von Kistler spanende und formende Prozesse und werden erfolgreich zur Qualitätssicherung bei Montageprozessen eingesetzt. Werkzeuginnendrucksensoren von Kistler sorgen bei der Kunststoffverarbeitung für optimierte Fertigungsprozesse und gleich bleibende Qualität. In der Biomechanik liefern Messplattformen wertvolle Angaben zur Ganganalyse und zu Trainingsfortschritten bei Sportlern. Zur Herstellung dieser qualitativ hochwertigen Produkte wurde am Firmensitz in Winterthur ein neuer Reinigungsraum projektiert, den die EnviroFALK AG mit entsprechender Prozesswassertechnik ausstatten konnte. Ausgangssituation für Konzept und Angebot zu der geforderten Anlagentechnik war ein detailliertes Pflichtenheft von Kistler. Hier waren aufgrund der bisherigen Erfahrungen aus der bestehenden Produktion in einer detaillierten Matrix alle Anforderungen aufgeführt. Auf Basis bereits bestehender Applikationen bei Kistler, der guten Serviceleistung und der guten Zusammenarbeit mit weiteren Zulieferanten wurde die EnviroFALK AG in den Kreis von fünf möglichen Lieferanten aufgenommen. Die sachliche und kompetente Beratung durch Dr. Rolf Schreinert und Henri Altorfer von EnviroFALK haben die Projektleitung bei Kistler schließlich überzeugt, den richtigen Partner für die Umsetzung zu haben. Die Aufgabenstellung: Installation einer Reinwasser Kreislaufanlage zur Erreichung der Prozessparameter und Umweltanforderungen. Das Konzept wurde daraufhin um eine zentrale Umkehrosmoseanlage und eine Ultrafiltration erweitert. Zudem wurde die Anlagensteuerung mit einem WLAN-fähigen Display ausgestattet, da die Anlagen bedingt durch die gegebenen Räumlichkeiten dezentral aufgebaut werden mussten. Für die Kistler Instrumente AG waren die Anforderungen an die Prozessparameter in diesem Umfang neu und als wichtigste Vorgabe galt es die Prozesssicherheit für die Produktion zu gewährleisten. Dass diese Prozesssicherheit erreicht wird, beweist die installierte Technik, die seit August in Betrieb ist. Installation und Inbetriebnahme verliefen erfolgreich und durch die gute Zusammenarbeit konnten zudem die Platzverhältnisse im Reinigungsraum optimal genutzt werden. Bei Kistler zeigt man sich mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

 

 


EnviroFALK Umkehrosmoseanlage GEO 1000/75